Teilnehmer A

Ergebnisse Anfänger
Workingtest BS Löwe 2013 Ergebnisse A.pd
Adobe Acrobat Dokument 73.9 KB

Bericht von Birgit Kiesewalter, Siegerin der Anfänger-Klasse, beim WT Braunschweiger Löwen am 01.09.2013 auf Gut Wallmoden

"Der Braunschweiger Löwe sollte der erste offizielle WT sein, an dem mein Hund teilnimmt. Ich weiß nicht, wer mehr aufgeregt war, jedenfalls konnte ich den Hund an diesem Morgen kaum bändigen. Erst als nach der Begrüßung die Jagdhornbläser zum Auftakt spielten, saß sie ruhig neben mir und schien recht fasziniert zu sein. Und dann ging es auch schon los. Netterweise sprang Eva Berg noch kurzfristig für einen Richter ein. Herzlichen Dank dafür.

1. Aufgabe (Eva Berg)

Wir schauten direkt in einen Nadelwald der leicht bergauf ging. Eine Markierung fiel etwa 30 m vor uns hinter eine keine Fichte. Dann eine Drehung um 180 Grad und 10 m frei bei Fuß in den Wald hinein, wieder eine Drehung, diesmal 90 Grad nach links. Eine zweite Markierung fiel 25 m ins Unterholz. Diese durfte nach Freigabe gearbeitet werden. Schließlich ging es dann frei bei Fuß zurück zum Ausgangspunkt und das Memory sollte geholt werden.

2. Aufgabe (Bianca Willems-Hansch)

Mitten im Wald standen wir mit 2 Teams ziemlich dicht auf einem Hügel. Der erste Hund wurde abgeleint, der zweite blieb angeleint. Gegenüber befand sich ein zweiter Hügel, Luftlinie 35 m. Auf eine kleine Terrasse des zweiten Hügels fiel in eine kleine Vertiefung eine Markierung, die nach Freigabe gearbeitet wurde. Anschließend sollte ebenfalls der erste Hund eine zweite Markierung holen, die ca. 2 m neben die erste Markierung hinter einen Baumstumpf fiel. Erst dann wurden die Plätze getauscht und der erste Hund hatte ruhig neben dem Hundeführer zu sitzen.

3. Aufgabe (Michael Walther)

Wir standen im Laubwald, wo sich ein Tümpel befand. Überall befand sich Geäst und Bewuchs. Unsere Entfernung zum Tümpel betrug etwa 30 m. Eine Markierung fiel direkt hinter eine kleine Landzunge ins Wasser. Diese sollte nach Freigabe geholt werden.

4. Aufgabe (Bianca Willems-Hansch)

Es gab eine kleine Suche in einem ziemlich kleinen Gebiet mit Totholz, Brombeeren und anderem Bewuchs, vielleicht 10 m x 10 m. Innerhalb 1 Minute sollten so viel Dummys wie möglich heraus geholt werden, mindestens aber eins. Vor Freigabe fiel ein Schuss.

5. Aufgabe (Michael Walther)

Es ging wieder in den Laubwald zum Tümpel, allerdings eine andere Startposition. Neben dem Tümpel befand sich ein Schlammloch. Dahinter ging es ein wenig bergauf.Direkt dort fiel eine Markierung, die ein wenig hinab kullerte und dann ein zweites Mal beschossen wurde, bevor sie nach Freigabe gearbeitet werden durfte.

Es waren durchaus machbare Aufgaben, die den Waldverhältnissen sehr gut angepasst waren.

Glücklicherweise konnte ich mit meinem Hund die Aufgaben recht zügig hintereinander arbeiten und waren so zur Siegerehrung schon recht entspannt. Was für ein Schreck war es dann für mich, als meine Startnummer zum Stechen aufgerufen wurde. Nun gut, also nochmal sammeln und los gings. Eine Markierung in den Nadelwald mit Totholz und anderem Bewuchs. Und tatsächlich, wir hatten Glück und konnten das Stechen für uns entscheiden. Als ich dann bei der Siegerehrung erfuhr, dass es tatsächlich um den Sieg ging, war ich mächtig Stolz auf meine Venus und habe mich riesig gefreut.

Vielen Dank an die Sonderleitung, Helfer und Richter, die den Workingtest erst ermöglicht haben. Es war ein toller Workingtest, an den ich mich gern zurück erinnern werde."

Birgit Kiesewalter mit Aldagessem's Balefire Venus

Tagesablauf

1. September 2013
ab 8.30 Uhr Anmeldung A-Klasse
ca. 9.00 Uhr Begrüßung
ca. 9.15 Uhr Beginn des Richtens
anschl. Siegerehrung im Gelände

 

Am Veranstaltungstag wird Verpflegung angeboten!

 

 

Für Teilnehmer, die eine weite Anreise haben, gibt es die folgende Übernachtungsmöglichkeit:

Hotel Quellenhof

Hinter dem Salze 32

38259 Salzgitter

Telefon: 05341-8070

www.quellenhof-salzgitter.de

Aktuelles

Die Ergebnisse des WT Braunschweiger Löwe sind online!

Giftwarnkarte